Die Transformation schreitet voran

Der Hype um die Digitalisierung des Geschäfts hat sich gelegt. Es ist nicht – wie von manchen erwartet – eine umwälzende Disruption eingetreten, sondern die Veränderungen sind bislang evolutionär in den Alltag der Akteure eingezogen. Viele kleine Fintechs haben die Angebotsstruktur erweitert, eine neue „Mobile Bank“ hat sich etabliert und jedes Institut hat Prozesse und Produktstruktur angepasst.

Alles eitle Wonne? Ganz sicher nicht! Wir stecken nach wie vor mitten in einer Transformation, deren Ergebnis noch nicht absehbar ist. Es gibt ganz viele dicke Bretter zu bohren, und nach wie vor ist eine umfassende Veränderung der Branche und des Geschäftsmodells nicht ausgeschlossen.

Das fünfte Banken-Symposium Wachau wird einen Ausblick darauf liefern, wohin die Reise gehen könnte. Ausgehend vom Stand der Digitalisierung der Branche werden Chancen und Herausforderungen erörtert, konkrete Geschäftsmodelle dargestellt und neue Technologien plastisch präsentiert.

Das Programm ist noch nicht zu 100 Prozent fixiert, allerdings haben bereits viele hochkarätige Referenten zugesagt, zu uns ins Stift Göttweig zu kommen. Mit einigen weiteren, ebenso spannenden Kandidatinnen und Kandidaten sind wir im Gespräch.

Wer sich bereits jetzt zu einer Teilnahme entschließen kann, dem winkt bis Jahresende 2019 unser „Very-Early-Bird“ Tarif. Die Registrierung ist bereits geöffnet und wir freuen uns wieder auf viele interessierte Gäste und anregende Diskussionen.