Innovation erfahren

Im Grunde ist das Geschäftsmodell der Banken seit Jahrhunderten unverändert. Und bis vor kurzem hat es auch sehr gut funktioniert. Dann folgten Bankenkrise, Niedrigzinsen, Reputationsverlust und ausufernde Regulierung. In dieser Phase, in der sich die etablierten Institute in der Defensive befinden, betreten neue Akteure die Bühne: Fintechs.

Kleine, wendige IT-Unternehmen, die mittels innovativer Ansätze jeweils kleine Teilbereiche des Bankgeschäfts abbilden, um sich damit die profitablen Rosinen aus dem Produktkuchen zu sichern. Damit gerät die Stabilität des bisherigen Systems aus den Fugen. Die Geschäftsmodelle sind in Gefahr und in den Managementetagen herrscht Verunsicherung.

Das Banken-Symposium Wachau (BSW) möchte hier Orientierungshilfe und zukunftsfähige Konzepte mit wissenschaftlicher Fundierung bieten. Wie wird der Markt der Bankdienstleistungen in Zukunft aussehen, und an welchen Stellschrauben ist zu drehen, um dann auch noch eine tragende Rolle zu spielen?

Das eintägige, jährlich stattfindende Symposium behandelt zukunftsorientierte Marktthemen der Bankenbranche und dient als Impulsgeber und Netzwerk-Plattform. Als Veranstaltungsort wurde Krems gewählt. Die landschaftlich einzigarte Weltkulturerbe-Region Wachau ist die ideale Kulisse für Austausch und Kommunikation.

2016 widmet sich das Banken-Symposium Wachau dem Metatrend der digitalen Transformation im Bankensektor. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Wissensaustausch mit namhaften Expertinnen und Experten aus Banken, Beratung, Wissenschaft und der Fintech-Branche.

 

Mehr Information