Weibliche Kompetenz beim BSW 2021

3.8.2021 - Das Bankwesen ist zwar nach wie vor eine tendenziell eher männerdominierte Sphäre, jedoch gelangen auch hier vermehrt Frauen in Top-Führungspositionen. Mittlerweile in einem Ausmaß, dass man nicht mehr von einzelnen Ausnahmen sprechen kann.

Beim Banken-Symposium Wachau 2021 gehören zwei Bankvorständinnen zu den Referent*innen: Mag. Stefanie Christina Huber, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oberösterreich und Mag. Eva Fugger, Risikovorständin der Raiffeisenlandesbank Burgenland werden an einer Podiumsdiskussion zu den Corona-Nachwirkungen auf die Branche teilnehmen. Beide haben bereits jahrelange Erfahrung im Bankenwesen, was sie zu idealen Referentinnen zu den aktuellen Probleme und zukünftigen Chancen macht.

Stefanie Christina Huber übernahm 2020 als erste Frau überhaupt die Vorstandsposition der Sparkasse Oberösterreich. Neben ihrer Expertise in Sachen Finanzmarkt ist sie außerdem ausgewiesene Spezialistin für Strategieentwicklung. Die studierte Statistikerin trat 1999 in die Abteilung Treasury der Sparkasse OÖ ein. Danach folgten Leitungspositionen im Zins- und Devisenhandel sowie im Bilanzstruktur- und Liquiditätsmanagement. Ab Mai 2015 hatte sie die Leitung des Bereiches Treasury inne. Mit 1. Jänner 2019 trat sie in den Vorstand ein und verantwortete die Bereiche Corporate Banking, Treasury sowie Finanzen und Controlling. Seit 1. Jänner 2020 bekleidet sie die Funktion der Vorstandsvorsitzenden.

Stefanie Christina Huber: erste Frau auf dem Chefsessel der Sparkasse Oberösterreich

Eva Fugger startete ihre Karriere bei der RLB Burgenland bereits 2009 als Leiterin des Departments Risikocontrolling Treasury. Sie ist Expertin auf dem Gebiert des Risk Managements und kann Auskunft darüber geben, ob eine steigend Insolvenzzahlen nach Ende der Wirtschaftshilfen zu einem Problem für die Branche werden könnten. Eva Fugger absolvierte ein Studium an der WU Wien uns ist seit 2018 Teil des Vorstands der RLB Burgenland. Dort ist sie für Risikomanagement und Regulatorik, Rechnungswesen und Meldewesen, Controlling und Business Intelligence sowie Interne Governance verantwortlich.

Eva Fugger ist Risikovorständin in der RLB Burgenland

Zurück