Die geplanten Corona-Vorsichtsmaßnahmen für die Veranstaltung am 23. September

8.9.2021 - Das bereits oftmals angekündigte Ende der Pandemie ist leider auch diesen Sommer nicht eingetreten. Wir werden daher folgende Maßnahmen ergreifen, um die Teilnehmer*innen des BSW 2021 zu schützen.

Wie schon im Vorjahr werden wir die Kapazität des Brunnensaals im Stift Göttweig nicht ausschöpfen. Wir werden die Stühle wieder im Schachbrettmuster aufstellen, sodass allen Personen ausreichend Platz und Abstand eingeräumt wird.

Bei der Registrierung werden wir den 3-G-Status aller Teilnehmer*innen überprüfen. Zusätzlich wird es die Möglichkeit geben, sich vor Ort testen zu lassen, falls das notwendig ist. Im Stift Göttweig besteht eine extra Teststraße, die üblicherweise für die Mitarbeiter*innen eingesetzt wird, die wir an diesem Tag mitbenutzen können.

Für viel Frischluft werden die Pausen auf der großzügigen Stiftsterrasse sorgen. Dazu brauchen wir ein bisschen Glück mit dem Wetter, aber das hatten wir in der Vergangenheit ja immer.

Eine Pflicht zum Tragen von Masken wird es vermutlich nicht geben. Das erwarten wir weder beim Sitzen in den Vorträgen noch beim Bewegen in den Räumlichkeiten.

Was sonst noch an Neuerungen und Verordnungen auf uns zukommt, werden die nächsten zwei Wochen bis zum BSW zeigen. Aus heutiger Sicht erwarten wir allerdings keine dramatischen Veränderungen zum Status quo. Sollte es dennoch neue Auflagen geben, werden wir Sie zeitnah dazu informieren.

Für Fragen zum Thema stehen wir sehr gerne unter office@banken-symposium-wachau.at oder 02732 76401 20 zur Verfügung.

Zurück