Covid-19-Präventionskonzept fürs Banken-Symposium Wachau

6.8.2020 – Damit sich alle TeilnehmerInnen an der Veranstaltung gleichermaßen sicher und sorgenfrei fühlen, wurden gemeinsam mit dem Stift Göttweig entsprechende Maßnahmen erarbeitet.

Das Präventionskonzept orientiert sich an den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums für Veranstaltungen und enthält entsprechend die üblichen und bekannten Dinge wie Mindestabstand und Hygienerichtlinien. Damit wird sichergestellt, dass die TeilnehmerInnen keinem höheren Risiko ausgesetzt sind als bei sonstigen Kontakten mit Menschen im öffentlichen Raum.  

Damit der Mindestabstand von einem Meter gewährleistet ist, wurde die Teilnehmerzahl mit 100 Personen begrenzt. Die Sitzplätze im Brunnensaal des Stift Göttweig werden im Schachbrettmuster angeordnet. Normalerweise ist der Saal behördlich für 320 Personen zugelassen.

Ein Mund-Nasen-Schutz muss während der Veranstaltung bzw. der Vorträge und Workshops nicht getragen werden. Lediglich beim Betreten des Stifts und beim Bewegen in den Räumlichkeiten ist ein solcher zu verwenden.

Möglichkeiten zur Händedesinfektion werden zur Verfügung stehen, und die Ausgabe von Speisen und Getränken erfolgt ausschließlich durch das Stift Göttweig auf Basis der geltenden Regeln für die Gastronomie gemäß § 6 der COVID-19-Lockerungsverordnung.

Die wesentlichen Maßnahmen und Verhaltensregeln werden den TeilnehmerInnen zu Beginn des Symposiums noch einmal kurz erläutert – ebenso wird den Tagungsunterlagen ein Merkzettel beigelegt.

Da durch die Einschränkung der Teilnehmeranzahl nur mehr wenige Plätze beim Symposium verfügbar sind, bitten wir um möglichst rasche Anmeldung.

Das vollständige Präventionskonzept finden Sie hier.

 

Zurück